Tutorial zur Natzweiler-Häftlingsdatenbank

Die Natzweiler-Häftlingsdatenbank wurde durch zwei Werkverträge, die an Herrn André Heck vergeben wurden und gemeinsam mit allen Gedenkstätten auf deutscher als auch auf französischer Seite sowie dem Historiker Dr. Robert Steegmann erstellt.

Die Häftlingsliste von Dr. Steegmann und aus den Gedenkstätten wurden zusammengeführt und vereinheitlicht, Kategorien erstellt und in eine Datenbank überführt. Dies bedeutete einen immensen Arbeitsaufwand, da jede geführte Liste unterschiedlich aufgebaut war, teilweise als Word-Dokument, teilweise als Excel-Dateien und teilweise auch als handschriftliche Notizen geführt wurden.

Am 15. Februar 2020 fand nun das erste Tutorial zur Natzweiler-Häftlingsdatenbank für die Gedenkstätten im VGKN statt. In dieser ersten Version der Datenbank auf SQL-Basis lernten die Ehrenamtlichen den Umgang mit der Datenbank.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird ein für die Öffentlichkeit bedienbares Frontend gesetzt, welches überdie Website Natzweiler.eu erreichbar sein wird.

Heutiges Tutorial mit Ehrenamtlichen der Gedenkstätten zur Nutzung der Natzweiler-Häftlingsdatenbank. Mitte des Jahres 2020 wird die Datenbank der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Gepostet von Verbund der Gedenkstätten im ehemaligen KZ-Komplex Natzweiler e.V. am Samstag, 15. Februar 2020