VGKN auf eigenen Füßen: Die Geschäftsstelle ist umgezogen

Der VGKN wurde mit Unterstützung der LpB gegründet. Ziel war es unter anderem, die Bewerbung um das Europäische Kulturerbe-Siegel voranzutreiben und die Vertiefung der deutsch-französischen Zusammenarbeit zu fördern. Um dem neu gegründeten Verein den turbulenten Start zu erleichtern, stellte die LpB in ihren Räumen einen kostenlosen Arbeitsplatz für die Koordinierungsstelle zur Verfügung. Darüber hinaus bot die Lage der Geschäftsstelle in Stuttgart – inmitten der damals 14 Gedenkstätten – eine strategisch günstige räumliche Nähe.

Die Unterstützung der LpB beschränkte sich nicht nur auf die Bereitstellung von Büroräumen. Auch eine umfangreiche Ausstattung mit Computern, Druckern, Internet, Telefon und sämtlichen Büromaterialien sowie die Nutzung der Poststelle kamen dem VGKN zugute. Diese enge Zusammenarbeit und die unmittelbare Nähe zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der LpB erwiesen sich als unschätzbar wertvoll: Sie standen mit Rat und Tat zur Seite, gaben Auskünfte, erleichterten Arbeitsabläufe und nahmen dem VGKN so manche Last von den Schultern. Diese großzügige Unterstützung bildete eine solide Basis für den Verein, um die vielfältigen Projekte und Herausforderungen, die das Europäische Kulturerbe-Siegel mit sich brachte, erfolgreich zu meistern.

Der VGKN ist der LpB für diese umfassende Unterstützung in den Anfangsjahren sehr dankbar. Sie hat es dem Verein ermöglicht, ein solides Fundament zu errichten, auf dem er nun eigenständig weiter wachsen kann. Mit dem Umzug in neue, eigene Büroräume schlägt der VGKN ein neues Kapitel auf: ein Schritt in die Zukunft, der neue Möglichkeiten eröffnet und den Weg für weitere Entwicklungen ebnet.

Vor diesem Hintergrund beschloss der Vorstand des VGKN, unterstützt von der Koordinatorin Anja König, nach reiflicher Überlegung einen neuen Standort für die Geschäftsstelle zu suchen. Die Suche führte nach Stuttgart-Rohr, wo in einem denkmalgeschützten Gebäude geeignete und für den Verein bezahlbare Räumlichkeiten gefunden wurden. Im Februar 2024 wurde der Mietvertrag unterschrieben und es folgte eine intensive Renovierungs- und Einrichtungsphase. Dank des Engagements der VGKN-Mitglieder konnte die Geschäftsstelle innerhalb von fünf Wochen bezugsfertig gemacht werden. Sowohl Geld- als auch Möbelspenden der Mitgliedsgedenkstätten wurden dankend angenommen.

Seit dem 15. März 2024 dient der neue Standort in der als Arbeitsplatz der Koordinatorin sowie zur Lagerung von VGKN-Materialien. Der Umzug markiert einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Vereins und stärkt seine Fähigkeit, Projekte und Initiativen effektiver zu unterstützen.

Neue Postanschrift:

VGKN
Steigstr. 13
D-70565 Stuttgart

Telefon: 01525/4133462