60-jähriges Jubiläum auf dem Struthof

Vor 60 Jahren, am 23.07.1960, weihte General Charles de Gaulle das Mahnmal der Deportation und die Nekropole Struthof ein.

Anlässlich dieses Jubiläums wurde die deutsch-französische Ausstellung „Passant, te souviens-tu de nous?“/“Passant, erinnerst Du dich an uns?“ konzipiert.

Als Vertreter der Gedenkstätten im KZ-Komplex Natzweiler nahmen Dorothee Roos (Gründungsmitglied VGKN, ehemalige Vorsitzende, Leiterin deer Gedenkstätte Neckarelz) und Anja König (VGKN-Koordinatorin) teil.

Einleitend sprach der Leiter des CERD Guillaume d’Andlau. Er dankte allen Beteiligten, die diese Ausstellung ermöglicht haben.

Guillaume d`Andlau, Foto: @CERD

Folgend berichtete die Zeitzeugin Liliane Carré, Tochter des ehemaligen Natzweiler Häftlings Yvon Carré. Erst nach 60 Jahren nach dem Tot ihres Vaters fand sie heraus, dass er in der Nekropole auf dem Struthof begraben wurde und lernte erst dann schmerzlichst über seine Lebensgeschichte.

Liliane Carré, Foto: @CERD

Der Fernsehsender France 3 hat zur Lebensgeschichte von Yvon Carré eine Reportage zur Verfügung gestellt, die Sie hier abrufen können.

Abschliessend sprach die Leitern der Office national des anciens combattants et victimes de guerre (ONAVCG), Frau Véronique Peaucelle-Delelis über die wichtige Erinnerungs- und Gedenkarbeit und deren ständige Fortsetzung.

Véronique Peaucelle-Delelis, Foto: @CERD